Izmir bewirbt sich um EXPO 2020

expo-izmir-241111_collage.jpg

Izmir will die EXPO erstmals auf türkischen Boden holen. Die seit 1851 ausgerichtete Weltausstellung ist eine internationale Ausstellung, die alle fünf Jahre in einem anderen Land ausgetragen wird.

Izmir startete in Paris jetzt die Bewerbungskampagne um die EXPO 2020. An der Veranstaltung nahm auch der Gouverneur von Izmir, Cahit Kirac teil. Kirac sagte in seiner Rede, Ziel sei es die EXPO im Jahre 2020 mit dem Mittelmeer zusammenzubringen.

Weitere Kandidaten für die Ausrichtung der Weltausstellung 2020 sind neben Izmir noch, Ayutthaya (Thailand), Sao Paulo (Brasilien), Jekaterinburg (Russland) und Dubai (Arabische Emirate).

Die EXPO wird alle fünf Jahre für sechs Monate veranstaltet. Die Weltausstellung wird vom Internationalen Ausstellungsbüro ausgerichtet und gilt als die größte soziale Veranstaltung der Welt. Zum ersten Mal fand die EXPO im Jahre 1851 in London statt.

Verwandte Themen