Istanbul: Vural Öger eröffnet Boutique-Hotel

Vural_Oeger_120214_teaser_gr_thmerged.jpg

1969 gegründete Vural öger in Hamburg den heute als Öger Tours bekannten Reisveranstalter. 2010 verkaufte er sein Reiseunternehmen an Thomas Cook. Der Kaufpreis wurde mit rund 30 Millionen Euro inklusive der Übernahme von Schulden angegeben. Unter dem Firmennamen V.Ö. Travel kehrte er als Türkei Reiseveranstalter in die Touristik zurück. In Istanbul eröffnen Vural Öger und seine Tochter Nina Öger im April nun ein neues Boutique-Hotel. Das Haus wird nur neun Zimmer haben, die aber jeweils 65 Quadratmeter groß werden und ein großes Bad haben sollen.

Nina Öger betont ihr Anliegen, ein außergewöhnliches und hochwertiges Hotel zu schaffen, zu dem auch noch ein Restaurant gehört. Das neue Hotel wird von der Gesellschaft "Öger-Hotel" betrieben, die nach dem Verkauf weiter im Besitz der Familie Öger geblieben war. Im Sommer übernimmt Öger das Management des "Club La Mer" und des "Club La Mer Art" in Kemer. Der "Club Tuana Park" in Fethiye soll um 190 Zimmer erweitert werden. Vermarktet werden die Häuser vor allem vom neu gegründeten Öger-Veranstalter "V.ö. Travel".

Mit der Neueröffnung in Istanbul sind es nun insgesamt 9 Hotels, die von Öger betrieben werden. Neben den 6 Hotels der Marke Majesty besitzt das Unternehmen auch zwei Hotels der Marke Marina Vista in Bodrum und Fethiye.