Interesse ausländischer Unternehmen an der Türkei

wirtschaft_tuerkei_150410_teaser_gr_thmerged.jpg

Das Interesse ausländischer Unternehmen an der Türkei steigt stetig. Die Zahl dieser Firmen stieg in den letzten fünf Jahren um das Zweifache und liegt derzeit bei 25.000.

Das Land mit der höchsten Anzahl an Unternehmensaktivitäten ist Deutschland. Gefolgt von England, Niederlande und Iran. Hauptinteresse dieser Unternehmen liegt im Groß- und Einzelhandel. Als Firmensitz wird vorwiegende Istanbul, Antalya, Ankara, Izmir und Mugla favorisiert.

Zwischen 1954 und 2004 waren in der Türkei rund 8192 ausländische Firmen aktiv. In 2005 stieg diese Zahl auf 10.743, in 2006 auf 13.818, 2007 auf 17.348, 2008 auf 20.685 und im vergangenen Jahr waren es 23.672. Im Zeitraum Januar-Juni vergangenen Jahres stieg diese Zahl sogar auf 25.055 Unternehmen.