Hyundai: Mit Karsan-Produktion auf europäischen Markt

Hyundai-karsan_230514_teaser_gr_thmerged.jpg

Türkischen Medienberichten zufolge bereitet sich Hyundai mit einem in der Türkei gefertigten Fahrzeug auf den Eintritt in den europäischen Nutzfahrzeugmarkt vor.

Das neue Nutzfahrzeugmodell des südkoreanischen Unternehmens Hyundai soll von Karsan in der Türkei hergestellt und auf der diesjährigen Automobilmesse in Hannover dem Fachpublikum vorgestellt werden. Für 2015 plant das Unternehmen den Eintritt in den europäischen Markt.

Hyundai und Korosan haben im Jahr 2012 eine Vereinbarung für die Produktion einer Nutzfahrzeugfamilie für 3,5 bis 5,0-Tonner unterzeichnet. Laut neuen Branchenmeldungen hat sich Karsan auch die Vertriebsrechte der für Hyundai gefertigten Fahrzeuge in der Türkei gesichert.

In seinem Werk in Bursa produziert Karsan auch Nutzfahrzeuge für andere europäische Unternehmen wie Renault, Citroën und Peugeot. Die Türkei ist der Standort für Hyundais erstes Produktionswerk in Übersee.

Das türkische Hyundai Werk in Izmit produziert derzeit den i10 und i20 in erster Linie für den europäischen Markt. Das Werk erhielt den Titel als "Produktionsanlage mit der höchsten Qualität" unter allen Hyundai-Werken weltweit. Hyundai investiert in der Türkei 400 Millionen US-Dollar gegenwärtig in sein Werk. Das Hyundai-Assan-Werk in Izmit, Kocaeli im Nordwesten der Türkei, wurde 1997 als Joint Venture mit der türkischen Kibar Group gegründet.