Hyundai investiert in der Türkei

hyundai-izmit_210911_teaser_gr_thmerged.jpg

Mit der Produktion und den Umsatzzahlen in der Türkei ist Hyundai sehr zufrieden. Um die Produktion weiter auszubauen plant der südkoreanische Autohersteller 400 Millionen US-Dollar in sein türkisches Werk in Izmit zu investieren.

Durch die Investition soll die Kapazität des Werkes auf 200.000 Fahrzeuge pro Jahr erhöht werden. Auch über die Produktion eines neuen Modells wird nachgedacht. Zurzeit werden im türkischen Werk von Hyundai die Modelle Accent und i20 gefertigt.

Der stellvertretende Vorsitzende der Hyundai Motor Company, Eui Sun Chung, sagte bei einem Besuch in der Türkei, dass man die türkischen Kunden zufrieden stellen möchte. Die aktuelle und zukünftige Produktlinie in der Türkei soll von den Anforderungen der türkischen Autofahrer geprägt werden.

Das türkische Hyundai Werk in Izmit erhielt den Titel als „Produktionsanlage mit der höchsten Qualität“ unter allen Hyundai-Werken weltweit.