Hyundai i20 Active in der Türkei produziert

Hyundai-i20-Active_071215_teaser_gr_thmerged.jpg

Hyundai produziert wie viele andere europäische und asiatische Autobauer schon seit längerem in der Türkei. Jetzt ist der neue Hyundai i20 Active erstmals vom Band gelaufen.

Die Produktion des Crossover-Fahrzeugs des südkoreanischen Herstellers ist im Werk in Izmit angelaufen. Die Produktionsleistung des Werks Izmit wird mit dem neuen Model auf 226.000 Fahrzeuge pro Jahr gesteigert.

Die ersten produzierten Fahrzeuge des Hyundai i20 Active sollen nach Deutschland geliefert werden. Weitere 1000 Fahrzeuge sind für andere europäische Länder vorgesehen. Bei den türkischen Händlern ist der i20 Active ab Anfang 2016 zu haben.

Der Hyundai i20 Active soll zum Produktionsstart mit einem Dreizylinder-Turbobenziner mit 120 PS Leistung ausgeliefert werden. Später wird die Modelreihe um einen 100 PS starken 1,4-Liter-Benziner und ein 90 PS starken 1,4-Liter-Turbodiesel ergänzt.

Das Hyundai Assan Werk in Izmit wurde als Joint Venture mit der türkischen Kibar Group gegründet. Bislang wurden an dem Standort rund 1 Mrd. EUR investiert. Hyundai plant Exporte von mehr als 200.000 Fahrzeugen im Jahr 2015, fast 90 Prozent seiner Gesamtproduktion in der Türkei.

Verwandte Themen