Hunde zwingen Flugzeug zur Landung in Istanbul

flug-istanbl_110515_teaser_gr_thmerged.jpg

Am Sonntag (10.05) ist ein Flugzeug von Lufthansa, das auf dem Flug von Istanbul nach Frankfurt war, umgekehrt und ist auf dem Atatürk Flughafen gelandet. Die Crew hatte verdächtige Geräusche aus dem Laderaum wahrgenommen und entschloss sich umzukehren.

Die Lufthansa-Maschine ist um 6:10 in Istanbul gestartet. Kurz nachdem Start haben die Piloten des Airbus A321 mit der Flugnummer LH 1305 Geräusche aus dem Frachtraum gehört. Sie kehrte um und landeten in Istanbul. Nach der Landung mussten die Passagiere das Flugzeug verlassen und der Laderaum wurde durchsucht.

Wie sich herausstellte waren zwei Hundeboxen, die nicht richtig verzurrt waren, für die Geräusche verantwortlich. Kurz vor Mittag konnte die Maschine dann erneut starten und landete um 14:20 sicher in Frankfurt.

Erst vor einigen Tagen hatte eine Maschine von Turkish Airlines den Start abgebrochen, weil ebenfalls Geräusche aus dem Laderaum zu hören waren. Wie sich herausstellte, war ein Flughafenmitarbeiter im Laderaum eingeschlossen.

Verwandte Themen