Haselnuss-Export der Türkei rund 850 Mio. Dollar

Haselnuss-Export-Tuerkei_041215_gr_thmerged.jpg

Die Türkei ist der größte Haselnussproduzent der Welt. Etwa 70 Prozent der weltweiten Haselnussernte kommen aus dem Nordosten der Türkei.

Das Land hat in den ersten drei Monaten der aktuellen Erntesaison 2015/2016 Haselnüsse im Wert von 850 Millionen US-Dollar exportiert. Der Verband für Haselnussprodukte der Schwarzmeerregion teilte mit, dass in diesem Jahr die Ernte am 1. September 2015 begonnen habe. Der Preise für 100 Kilo Haselnusskerne liege in den ersten drei Monaten der neuen Saison bei 944 US-Dollar im Handel.

Die Exporte der Türkei haben zwischen dem 1. September und dem 30. November 88.268 Tonnen Haselnüsse im Wert von 86,5 Millionen US-Dollar betragen. Davon gingen 70.255 Tonnen in die EU. 5.636 Tonnen wurden in Länder außerhalb der EU, 7.938 Tonnen in Übersee und 4.439 Tonnen in andere Länder exportiert.

Die Türkei hatte im vergangenen Jahr zur selben Zeit insgesamt 68033 Tonnen Haselnüsse exportiert und damit einen Gewinn in Höhe von knapp 780 Millionen US-Dollar eingefahren.

Größter Abnehmer für Haselnüsse ist der Nahrungsmittelkonzern Ferrero. Für sein Erfolgsprodukt Nutella benötigt der Konzern die großte Mengen an Haselnüssen.