Hamam-Bordell gesprengt

tuerkei_2014_teaser_gr_thmerged.jpg

Eigentlich ist der Besuch eines Hamams immer eine saubere Angelegenheit. Dem ist aber nicht immer so. Bei einer Routineüberprüfung eines Hamams in Antalya entdeckten Polizeibeamten eine neue Form von Hamam. Bei dieser handelt es sich um ein Bordell für Gruppensex. Die Ausstattung des Hamams war auf die besonderen Bedürfnisse und Wünsche der zahlenden Kunden ausgerichtet. Bei der Überprüfung ertappten die Polizeibeamten 5 Frauen und 12 Männer in flagranti.

Alle wurden vorläufig festgenommen und mussten sich einer HIV- und Gesundheitskontrolle unterziehen. Während Frauen und Kunden nach der Untersuchung nach Hause gehen durften, mussten die Betreiber in U-Haft. Ferhat A. und Muharram B. müssen sich nun wegen "Vermittlung und Förderung der Prostitution" vor Gericht verantworten.

Nach der Vernehmung der Beamten mussten die Kunden für eine "Einzeldienstleistung" 100 TL und für "Gruppensex" 250 TL bezahlen.

Verwandte Themen