Halit Ergenc vermacht Filmbart von Sultan Süleyman

halit-ergenc_291214_teaser_kollage.jpg

Schauspieler Halit Ergenc ließ sich für die beliebte türkische Fernsehserie Muhtesem Yüzyil einen echten Bart stehen. Seinen Bart hat er nun einem Museum vermacht.

In alle vier Staffeln der Fernsehserie spielte Halit Ergenc die Rolle von Sultan Süleyman dem Gesetzgeber. Die TV-Serie begeisterte nicht nur in der Türkei die Zuschauer. In 45 Ländern war der Darsteller in der Rolle von Sultan Süleyman zu sehen. Insbesondere in den letzten Staffeln ließ Ergenc sich den Bart nicht mehr allzu sehr stutzen, sodass er immer länger wurde. Zuschauer und Kollegen am Set stellten sich die Frage, wann der Bart wohl abkomme.

Während der Dreharbeiten habe sich sogar Ehrfrau Bergüzar Korel nach dem Tag gesehnt, an dem der Bart endlich abrasiert werde. Sogar der Schauspieler selbst soll auf das Ergebnis gespannt gewesen sein, weil er über die Jahre vergessen hatte, wie er ohne Bart aussieht. In einem Interview hatte Ergenc zuletzt angekündigt, dass im Juni die Fernsehserie zu Ende gehe und der Bart dann abkomme.

Nun wurde öffentlich, dass der Schauspieler bereits im Sommer sich den Bart heimlich abrasierte und diesen an seine Wachsfigur im Museum Teshir-i Ihtisam anbringen ließ. Ergenc begutachtete bei der Vorführung seiner Wachsfigur die Echtheit des Barts.

Sultan Süleyman nannten die Europäer den "Prächtigen" und die Türken den "Gesetzgeber". Im Jahr 1566 starb Süleyman im Alter von 72 Jahren in seinem Zelt.