Gülben Ergen bereut „Schoß-Ausrutscher“

gergen_100708_collage.jpg

Im Leben einer Frau gibt es ein paar No go’s, an die zuhalten es sehr ratsam wäre. Eins davon lautet „Setz dich niemals auf den Schoß eines Mannes, wenn dieser nicht dein eigener ist“ und das andere „Unterlass solche Vertraulichkeiten, wenn seine Frau neben ihm sitzt.“ Gülben Ergen hat beide Fauxpas an einem Abend begangen. Das brachte ihr nicht nur den Hohn und Spott in den Kolumnen großer Tageszeitungen ein, sondern auch kritische Bemerkungen im eigenen Freundeskreis.

Jetzt erklärt Gülben Ergen ganz öffentlich, dass sie es bereut, sich auf einer Veranstaltung auf Mehmet Ali Erbils Schoß gesetzt zu haben. Dabei wollte sie doch nur signalisieren, dass sie sich darüber gefreut habe, wieder guten Draht zu Erbil zu haben. Denn um die Freundschaft der beiden stand es nicht gut.

Auf einem Event in Zypern, wo Gülben Ergen auftrat, freute sie sich dann über Erbils Anwesenheit so sehr, dass sie sich einfach auf dessen Schoß setzte. Neben ihm saß seine Ehefrau Tugba. Die lächelte über Gülben Ergens Fauxpas großzügig hinweg.

„Es hätte auch gereicht, wenn ich nur einen Wink in seine Richtung gemacht hätte “, so Gülben Ergen, „Aber das habe ich leider nicht getan.“

In der Slideshow sehen Sie Bilder von Gülben Ergen.