Gold aus der Türkei mitgebracht

altin_2110_teaser_gr_thmerged.jpg

Zollbeamte haben am Wochenende nach der Ankunft aus der Türkei am Düsseldorfer Flughafen bei vier einreisenden Türkei-Urlauberinnen nicht angemeldeten Goldschmuck im Gepäck, an Armen und Händen im Gesamtwert von rund 18.500 Euro entdeckt.

Wie das Hauptzollamt Düsseldorf am Mittwoch mitteilte, wollten die Frauen im Alter von 23, 30, 45 und 52 Jahren unabhängig voneinander einreisen und hatten den Schmuck gegenüber den Zöllnern nicht angegeben.

Die 15 Armreifen, zwei Halsketten, ein Armkettchen, ein Paar Ohrringe und ein Ring wurden vorläufig sichergestellt. Nach Angaben der Urlauberinnen war der Schmuck zum eigenen Gebrauch und als Verlobungsgeschenk gedacht.