Gerüchteküche um den neuen James Bond: Wird Idris Elba Daniel Craig ablösen?

Idris Elba Daniel Craig ablösen_230119
Flickr

James Bond ist eine wahre Legende, die seinesgleichen sucht. Seit über 50 Jahren überzeugt der britische Geheimagent 007 seine Fans auf der Leinwand – sein einzigartiger Charme, sein Charisma, die schicken Autos, schönen Frauen und die geladene Action scheint unwiderstehlich wie eh und je. Schon seit 2006 übernimmt der Brite Daniel Craig die Rolle des Agenten, 2020 soll mit dem insgesamt 25. Film der Serie sein letzter Auftritt erfolgen. Doch wer wird die Rolle nach Craig übernehmen?

Die Gerüchteküche um den neuen James Bond ist am brodeln. Bereits seit einer Weile wird gemunkelt, dass der „Luther“-Star Idris Elba die Rolle übernehmen soll. Mit einem Kommentar auf Twitter heizte er die Gerüchte weiter an. Und doch wird es noch eine Weile dauern, bevor die letzten Entscheidungen zum Casting fallen werden. Da werden sich noch andere mögliche Agenten ins Rennen werfen.

Die Gerüchte um Idris Elba

Idris Elba neuer Bond

Foto Wikipedia – Idris Elba (46) nächster James Bond?

Bereits 2014 begannen die Gerüchte um Idris Elba als neuer James Bond. Zu jenem Zeitpunkt kamen Emails von Sony an die Öffentlichkeit, in denen die Sony-Mitvorsitzende Amy Pascal Elba als ihren persönlichen Favoriten für die Rolle nannte. Obwohl Sony seine Rechte an den Filmen verlor und Pascal selbst nicht mehr für das Studio arbeitet, scheinen die Gerüchte um den beliebten Schauspieler nicht aufzuhören. Bekannt ist er für seine hervorragende Leistung in den TV-Serien „Luther“ und „The Wire“ sowie seinen Auftritten in den „Avengers“-Filmen. Verschiedene Aussagen von seiner Seite, wie etwa ein kryptischer Post auf der Social Media Plattform Twitter ließen die Gerüchte weiter aufkochen. Er schrieb „My name is Elba, Idris Elba“ – auf Deutsch: „Mein Name ist Elba, Idris Elba“– und machte damit eine eindeutige Anspielung auf den klassischen Spruch des Agenten 007 „Mein Name ist Bond, James Bond„.

Während diese Aussage alle an Elba in der Rolle als Bond glauben ließ, veröffentlichte er kurz darauf einen Post „Don’t believe the HYPE“ (auf Deutsch: „Glaube dem HYPE nicht“). Also alles nur ein Scherz? Bei den Golden Globes Anfang Januar ging es, wie die Gala berichtet, erneut mit den Gerüchten los. Daniel Craig und Idris Elba machten ein gemeinsames Foto, auf welchem Craig Elba einen bösen Blick zuwirft und dieser nervös über seine Schulter schaut. Hat der aktuelle Bond hier seinen Nachfolger getroffen? Später verneinte Elba jedoch die Frage, ob er der neue Bond sei. Von seiner Statur und seinem Charme her würde er ohne Frage in die Rolle des Bond passen; manche befürchten jedoch, dass er mit seinen 46 Jahren (vier Jahre jünger als Craig) bereits zu alt ist für die Rolle. Die Gerüchte bleiben jedenfalls spannend zu beobachten.

Erfolgreichster James Bond: Daniel Craig hört auf

2006 trat der Brite Daniel Craig erstmalig in die Rolle des britischen MI6-Geheimagenten 007. In „Casino Royale“ stellte er seinen Charme und sein Können als James Bond unter Beweis und überzeugte die Fans schnell. Er spielte knapp unter 600 Millionen US-Dollar ein, ähnlich dem Nachfolger „Quantum Trost“ aus dem Jahr 2008. Der größte James-Bond-Erfolg sollte „Skyfall“ werden, welcher 2012 auf den Leinwänden erschien. Wie eine Statistik von Betway erkennen lässt, spielte der Film mit über 1,1 Milliarden US-Dollar das meiste Geld ein. Der Nachfolger „Spectre“ aus dem Jahr 2015 konnte mit knapp 900 Millionen eingespielten US-Dollar zwar nicht ganz mithalten, aber dennoch gute Zahlen verzeichnen.

Noch 2017 behauptete Craig, „Spectre“ wäre sein letzter Bond-Auftritt gewesen. Dies wurde jedoch revidiert als bekannt wurde, dass Craig im 25. Film der Bond-Reihe wieder in die Hauptrolle schlüpft. Im März dieses Jahres sollen die Dreharbeiten losgehen, bevor „Bond 25“ im Februar 2020 auf die Leinwand kommt. Dieser soll Craigs letzter Bond-Film werden.

Elbas Konkurrenz: Wer ist im Rennen?

Zwar laufen die Gerüchte um Idris Elba als James Bond noch immer heiß, dennoch sind eine Reihe weiterer Schauspieler für die Rolle des britischen Geheimagenten im Gespräch. Ganz oben mit dabei ist der schottische „Game of Thrones“-Star Richard Madden, welcher in der BBC-Serie „The Bodyguard“ in England und über Netflix auch in Deutschland für Aufsehen im Anzug gesorgt hat. Auch „Avengers“-Star Tom Hiddleston und James Norton aus der Serie „Happy Valley“ sollen im Gespräch sein.

Tom Hardy aus „Venom“ könnte ebenfalls schon bald im Anzug als Geheimagent 007 auf der Leinwand erscheinen. Da vorerst „Bond 25“ mit Craig erscheint, werden wir uns wohl noch eine Weile gedulden müssen, bis der nächste James-Bond-Schauspieler feststeht.