Gaye Gürsel springt in den Tod

Gaye-Guersel-_170314_teaser_kollage.jpg

Gaye Gürsel springt von der Istanbuler Galata Brücke in den Tod. Diese Selbstmord-Szene ist ein Ausschnitt aus dem neuen Kinofilm "Meleklerin Mucizesi" (Wunder der Engel), in dem die hübsche Schauspielerin gemeinsam mit ihrem Kollegen Hakan Türksen die Hauptrolle übernommen hat.

Für die Szene wurde kein Stuntman eingesetzt. Melek sprang aus 15 Meter Höhe ins Wasser. Während der Dreharbeiten gerieten zahlreiche Menschen in Panik und gingen von einem wahren Selbstmord aus. Gaye selbst war überrascht von ihrer tollkühnen Leistung in der nicht ungefährlichen Szene. Regisseur des Kinofilms ist Biray Dalkiran.

Der neue Film der Schauspielerin, die ihren Fans aus der beliebten TV-Kultserie "Kurtlar Vadisi: Pusu" in der Rolle von Safiye, der Schwester des Hauptdarstellers Polat Alemdar, bekannt ist, erscheint in der Türkei ab dem 4. April in den Kinos.