Galatasaray: Nike zahlt 70 Millionen Euro

galatasaray-nike_270614_teaser_gr_thmerged.jpg

Gute Nachrichten für den finanziell angeschlagenen türkischen Vizemeister Galatasaray. Wie der Verein am Donnertag (26.06) per Börsenmitteilung bekannt gab, wird der Sponsoring-Vertrag mit dem US-amerikanischen Sportartikelkonzern Nike zu verbesserten Konditionen verlängert.

Der neue Vertrag mit Nike läuft jetzt weitere 10 Jahre bis 2024 und bringt dem türkischen Rekordmeister rund 70 Millionen Euro ein. Sechs Millionen Euro sollen pro Saison an Galatasaray ausgezahlt werden. Zudem wird bei Vertragsunterzeichnung ein Bonus von 10 Mio. Euro sofort an die Löwen überwiesen. Dadurch werden die klammen Kassen der Gelb-Roten kurzfristig entlastet.

In der SüperLig liegt Galatasaray mit den jährlichen Einnahmen von rund 8 Millionen Euro für den Ausrüster-Vertrag an der Spitze. Im europäischen Vergleich bleiben die Löwen aber nur im Mittelfeld. Spitzenclubs wie Real Madrid, Barcelona oder Manchester United erhalten von ihren Ausrüstern weit über 20 Millionen Euro im Jahr. Manchester United verlangt laut britischen Medien jetzt sogar 430 Millionen Euro für zehn Jahre.