Frauenstrand Antalya: Russinnen und Kasachinnen oben ohne

frauenstrand-antalya-100914_teaser_gr_thmerged.jpg

An der türkischen Riviera wurde in Antalya ein Frauenstrand eingerichtet. Der Strandabschnitt befindet sich in Sarisu am westlichen Stadtrand von Antalya. Der Bürgermeister der Stadt Antalya, Menderes Türel (AKP), sagte bei seiner Ankündigung des Frauenstrandes damals, dass der Strand unter der Maßgabe der türkischen Verfassung entstehe. Nach dem alle Bürger die gleichen Rechte haben müssen. Zudem sagte er, dass es bereits unter Staatsgründer Atatürk Frauenstrände gegeben habe. Am Frauenstrand solle es kein Verhüllungsgebot geben. Sie Frauen könnten dort auch im Bikini schwimmen, so der Bürgermeister.

Nun gibt es am Frauenstrand die ersten Beschwerden über Besucherinnen, die oben ohne am Strand liegen. Laut der Stadtverwaltung würden täglich rund 1.000 Frauen an den Strand kommen. Unter ihnen sind viele Russinnen und Kasachinnen, die sich vorzugsweise mit freiem Oberkörper auf den Sonnenliegen entspannen.

Konservative Türkinnen fühlen sich durch die Freizügigkeit der Oben-ohne-Frauen provoziert und sagen, "Bald wird man diese Damen auch noch nackt umherlaufen sehen."

Acht weibliche Security Guards sorgen aktuell für Sicherheit und Ordnungen auf dem Frauenstrand. Für die Touristinnen aus Russland und Kasachstan waren die Beschwerden bisher noch straffrei in Antalya.