Ford Türkei: Produziert neuen LKW

ford_220812_teaser_gr_thmerged.jpg

Der amerikanische Automobilhersteller Ford wird den neuen LKW Cargo Latin bald auf den Markt bringen. Der Schwerlasttruck wurde gemeinsam in der Türkei und Brasilien entwickelt und soll in verschiedenen Märkten vom amerikanischen Kontinent bis China eingeführt werden.

Das von der türkischen Ford-Einheit in Partnerschaft mit Ford Brasilien entwickelte Modell 1846T stellt die Rückkehr des Herstellers zum Lkw-Geschäft unter dem Markennamen Ford Cargo dar. Der Lkw wird gemeinsam mit dem Inonu-Werk von Ford Otosan in der türkischen Provinz Eskisehir und dem brasilianischen Werk des Unternehmens hergestellt.

Der Cargo Latin soll in ungefähr 80 Ländern weltweit exportiert werden, sagte der Generaldirektor von Ford Otosan, Haydar Yenigun. "Unsere Exportstrategie basiert auf einem Angebot für aufstrebende Märkte in der Nähe der Türkei, um somit die große Nachfrage an Schwerlast-Lkws in Russland, Osteuropa, den Turk-Staaten, Nordafrika und dem Nahen Osten abzudecken", meinte Yenigun zum neuen 1846T-Modell.

Ford Otosan hat sich als führender Weltmarkt-Hersteller im Bereich leichter Nutzfahrzeuge und mittelschwere Lkws etabliert. Im Ford Otosan-Produktionswerk in Kocaeli im Westen der Türkei ist auch das drittgrößte Forschungs- und Entwicklungszentrum der europäischen Fordbetriebe unter gebracht. Ford Türkei