Flugbegleiter nach Diät wieder im Einsatz

turkish_airlines_110211_teaser_gr_thmerged.jpg

Vor einem halben Jahr hatte die Fluggesellschaft Turkish Airlines 27 Flugbegleiter wegen Übergewichts vorübergehend vom Dienst freigestellt und zum Abspecken verdonnert. Jetzt durften 21 von ihnen ihren Dienst im Flugzeug wieder antreten, nachdem sie kräftig abgenommen hatten.

Die Airline hatte den Flugbegleitern im letzten August vor das Ultimatum gestellt, entweder abzunehmen oder sie in Zukunft nur noch als Bodenpersonal einzusetzen. 7 Stewardessen und 14 männliche Flugbegleiter haben es jetzt mit Hilfe von Ernährungsberatern geschafft, das gewünschte Gewicht zu erreichen.

Auch der Vorsitzende der Flugbegleiter-Interessenvertretung „Cabin Crew Association" von Turkish Airlines, Izzet Levi gehörte zu den Flugbegleitern, die zur Diät verdonnert wurden. Er schaffte es in den letzten 6 Monaten sein Gewicht von 106 auf 90 Kilo zu reduzieren.

Auch andere Airlines verlangen von Ihren Flugbegleitern auf ihr Gewicht zu achten. Air India hatte vor einiger Zeit zehn Stewardessen entlassen, die Übergewichtig waren.