Finanzzentrum Istanbul wächst schnell

finanzzentrum-istanbul_231214_teaser_gr_thmerged.jpg

Die Millionenmetropole am Bosporus wird immer mehr zu einem wichtigen Finanzzentrum. Die Finanzhauptstadt der Türkei wächst rasant und soll in einigen Jahren zu den 25 wichtigsten Finanzzentren der Welt gehören.

In diesem Jahr soll Istanbul laut dem Global Financial Centres Index auf dem 42. Platz in der Liste der wichtigsten Finanzzentren der Welt liegen. Im Jahr 2009 lag Istanbul noch auf dem 72. Platz. Angeführt wird die Liste von New York, London und Hong Kong.

Um Istanbul als wichtiges Finanzzentrum zu stärken hat die türkische Regierung im Jahr 2009 das "Istanbul International Finance Center Project" gestartet. Dabei wurden die Hauptverwaltung der nationalen Vorstände der Finanzmärkte, Staatsbanken und verwandte Organisationen in Istanbul Atasehir konzentriert.

Istanbul hat ein immenses Potenzial für die Akkumulation und Verteilung von regionalen Finanzmitteln. Die Borsa Istanbul, sowie die dynamische türkische Wirtschaft, ein solides Bankensystem und der Status Istanbuls als Luftverkehrsknotenpunkt, sollen Istanbul als Finanzzentrum weiter nach vorne bringen.

Verwandte Themen