Eyüp Sultan Moschee in Mali vor Eröffnung

Eyuep-Sultan-moschee_041213_teaser_gr_thmerged.jpg

Das Fundament der Eyüp Sultan Moschee in Mali wurde am 8. Dezember 2012 in Bamako, der Hauptstadt des Staates Mali, durch den Mufti von Istanbul, Dr. Rahmi Yaran, und dem Imam der gleichnamigen Moschee in Istanbul gelegt.

Jetzt stehen die Bauarbeiten der Moschee kurz vor der Fertigstellung. Am kommenden Freitagsgebet (06.12.) soll die Eröffnung stattfinden. Der Bau wurde mit Spendengeldern aus der türkischen Bevölkerung unterstützt. Die Eyüp Sultan Moschee in Mali ist die erste Moschee in Westafrika. Mit ihrer 33 m hohen Minarette und der osmanischen Architektur ist sie einzigartig in der Hauptstadt. Einrichtungen, Baustoffe, edle Verzierungen und Marmorsteine im osmanischen Stil wurden eigens aus der Türkei geliefert.

Gebaut wurde die Eyüp Sultan Moschee mit Hilfe der Stiftung des religiösen Amtes, dem Muftiamt in Istanbul und dem obersten Islamrat Malis.