Eurovision Song Contest: Türkei steigt aus

sertap_130110_collage.jpg

Laut türkischen Presseberichten will die Türkei im kommenden Jahr nicht mehr am Eurovision Song Contest teilnehmen. Der türkische Fernsehsender TRT protestiert mit der Absage gegen das neue Abstimmungsverfahren beim ESC. Seit letztem Jahr werden 50 Prozent der Punkte von einer Jury vergeben. Damit werden die Stimmen der Zuschauer abgewertet.

Nach Meinung von TRT hätten nur einige Länder wie Deutschland einen Vorteil durch das neue Abstimmungsverfahren. Das neue Verfahren sei von den fünf führenden Ländern der European Broadcasting Union in Alleingang durchgesetzt worden. Auch andere Länder haben die Teilnahme am Eurovision Song Contest 2013 in Stockholm bereits abgesagt.

Die Türkei nimmt schon seit 1975 an dem Songcontest teil. Den größten Erfolg gelang Sertap Erener mit ihrem Sieg im Jahr 2003 in Riga. In den letzten Jahren waren die türkischen Teilnehmer fast immer in den Top-10 des Eurovision Song Contest zu finden.