Eurasien-Filmfestival startet in New York

eurasien-filmfestival-new-york-210513_collage.jpg

Das 2. New Yorker Eurasien-Filmfestival hat begonnen. Auf dem Festival werden 25 Filme aus 8 Ländern zu sehen sein. Das Kinoevent begann im Brooklyn St. Francis College in New York mit einem Galadiner. In seiner Rede sagte der Initiator des Festivals, Regisseur Hakki Subentekin, gegenüber Journalisten, das Ziel des Filmfestivals sei es, die Türkei und die türkischen Republiken in den USA bekannter zu machen. Auf dem Festival werden 25 Filme aus Kasachstan, Tadschikistan, Kirgisien, Bulgarien, Russland und Polen gezeigt.

Die Filme aus der Türkei sind "Zerre" und "Elveda Katya" sowie der Film „Yün Bebek“ mit Laiendarstellerinnen.

Hakki Subentekin sagte weiter, dass sie großen Wert bei der Auswahl der Filme darauf legen, dass sie preisgekrönt sind und zuvor nicht in den USA gezeigt wurden. Alle Filme können ohne Eintrittskosten gesehen werden. Filmfestival Goldene Orange