Erdogan plant Sanktionen gegen Frankreich

erdogan_231111_teaser_gr_thmerged.jpg

Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan will Sanktionen gegen Frankreich verhängen, falls der umstrittenen Gesetzentwurf zur Armenier-Frage vom französichen Parlament verabschiedet wird. In dem Gesetzentwurf soll die Leugnung des angeblichen Völkermordes an den Armeniern im Ersten Weltkrieg unter Strafe gestellt werden.

Nach der Haushaltsdebatte im türkischen Parlament sprach Erdogan erstmals über mögliche Sanktionen gegen Frankreich. Der türkische Ministerpräsident will Details zu den Sanktionen am Donnerstag und Freitag bekannt geben.

Erdogan sagte, das die Schritte des französischen Präsidenten Nicolas Sarkozy den türkisch-französischen Beziehungen Schaden zufügen würden. Es sei zu hoffen, dass dieser Fehler vom Senat korrigiert werde.