Ercan Canmutlu: „Es gibt keine glückliche Liebe!“

ercan-canmutlu_160514_collage.jpg

Der berühmte und schwerreiche Geschäftsmann Ercan Canmutlu, auch bekannt als der "großzügigste Ehemann" des Landes, hat sich heimlich von seiner Frau Müge scheiden lassen.

Die Verse "Es gibt keine glückliche Liebe" des Poeten Louis Aragon haben sich wieder einmal bewahrheitet. Das in der türkischen Schickeria beneidete Canmtlu-Paar lässt sich scheiden. Bereits vor zwei Jahren durchlebte das Ehepaar eine schwere Zeit. Konnte sich jedoch zusammenraufen und fanden wieder zueinander. Die 12-jährige Ehe hielt am Ende nicht mehr und die heimliche Scheidung ereilte beide.

Eine Zeit lang galt Ercan Canmutlu als der "perfekte Ehemann", weil er seiner Frau sehr viele und sehr teure Geschenke machte. Dafür wurde er von seiner Ex-Frau geliebt und von den Männern verachtet.

Einst machte Ercan Canmutlu Schlagzeilen mit dem Kauf einer Balenciaga-Bag für seine Frau Müge. Der Geschäftsmann hatte verstanden, warum Frauen Taschen mögen. Sie waren für Frauen das, was Autos für Männer sind: Ein Statussymbol. Wie die türkische Presse damals meldete, soll Canmutlu der unbekannte Käufer einer sündhaft teuren Balenciaga-Bag gewesen sein, die bei der Eröffnung des britischen Kaufhauses Harvey Nichols im Istanbuler Nobel-Einkaufszentrum Kanyon gleich am ersten Tag für 24.000 YTL (13.000 Euro) über den Tresen ging.

Für weitere Schlagzeilen sorgte das Geschenk eines 700,000 YTL teuren Bentleys für seine nun Ex-Ehefrau.

Verwandte Themen