Elektrosportwagen Fisker wird ausgeliefert

fisker_190711_teaser_gr_thmerged.jpg

Ex-Aston-Martin-Designer Henrik Fisker beginnt in diesen Tagen mit der Auslieferung des Sportwagens Fisker Karma mit Elektroantrieb. Der erste Kunde ist prompt Hollywood-Größe Leonardo di Caprio. Weitere 3.000 Bestellungen sollen vorliegen, unter anderen beispielsweise von Al Gore.

Der Fisker Karma ist das weltweit erste Auto, welches komplett von Elektromotoren angetrieben wird und dennoch keine Reichweitenprobleme hat. Grund: Die Batterien im Auto werden unterwegs mit einem Benzinmotor aufgeladen. Trotz des umweltfreundlichen Antriebs ist der Fisker Karma durchaus sportlich: Das 2,2 Tonnen Auto ist 201 km/h schnell. In 5,9 Sekunden beschleunigt der sportliche Viertürer auf 100 km/h.

Der Akku ist im Mitteltunnel untergebracht. Rein elektrisch hat der Karma eine Reichweite von 80 Kilometern. Danach wird ein 260 PS-Benzinmotor gestartet, der einen Generator für die E-Motoren antreibt und so die Reichweite um 403 Kilometer erweitert. Im Mix-Betrieb kommt der Karma dabei auf 2,4 Liter Durchschnittsverbrauch. Die Kosten für den Karma belaufen sich auf etwa 100.000 US-Dollar.

Verwandte Themen