DyDo übernimmt Marken von Ülker

DyDo-051015_teaser_gr_thmerged.jpg

DyDo DRINCO steigt in den türkischen Markt ein und hat dazu von Ülker die Marken Della Gida, Ilk Meyve Sulari und Bahar Su und deren Produktionsniederlassungen übernommen. Dazu erwarb der japanische Getränkegigant 90 Prozent der Anteile von Ülker.

Die Yildiz Holding, der Eigentümer der Marke Ülker, kassiert für den Deal rund 110 Millionen US-Dollar (335 Millionen TRY). Die restlichen 10 Prozent der Unternehmensanteile bleiben im Besitz von Ülker.

Das japanische Unternehmen nannte in einer Pressemitteilung als Gründe für den Kauf die junge Bevölkerung der Türkei und die wirtschaftlichen Wachstumsperspektiven der Türkei und sagte, dass es plane die Produktlinie auf dem türkischen Markt zu erweitern.

DyDo Präsident Tomiya Takamatsu sagte, das sein Unternehmen in der Türkei in Zukunft auch Kaffee, schwarzen Tee und Energydrinks herstellen will.

Die Yildiz Holding ist Partner einer Reihe von weltweiten Nahrungs- und Getränkeunternehmen und hat zuvor Anteile seiner Nudelproduktionsanlage Bellini Gida an ein anderes japanisches Unternehmen, Nissin Food, verkauft.