Die neue Mercedes CL-Klasse

Mercedes_CL_280606_collage.jpg

Ende September feiert der neue CL auf dem Autosalon in Paris seine Premiere. Mindestens 105.850 Euro muss man für das Luxuscoupe auf den Tisch legen. Der erst zum Jahresende lieferbare CL 600 wird sogar knapp 150.000 Euro kosten.

Optisch wirkt der 5,07 m lange und 1,87 m breite CL mit seinen wuchtigen Radkästen agressiver als die S-Klasse Limousine. Und auch unter der Motorhaube wird nicht gegeizt. Der 5,4-l-V8 katapultiert den CL 500 mit 388 PS und 530 Nm in nur 5,4 s auf 100 km/h. Noch rasanter reagiert der Zwölfzylinder im CL 600: Er bietet beeindruckende 517 PS und 830 Nm, die ihn in atemberaubenden 4,6 Sekunden auf 100 km/h katapultieren.

Zur Serienausstattung zählen Luftfederung, Klimaautomatik, das vorausschauende Schutzsystem "Pre-Safe" und ein Glasschiebedach. Ebenfalls an Bord ist das in der E-Klasse eingeführte "Intelligent Light System" mit speziellen Funktionen für die Bi-Xenonscheinwerfer sowie ein Bediensystem mit Controller auf dem Mitteltunnel.

Gegen Aufpreis gibt es unter anderem einen Nachtsicht-Assistenten sowie die "Pre-Safe"-Bremse, die bei einer drohenden Kollision automatisch bremst, wenn der Fahrer nicht auf Warnhinweise reagiert.

Verwandte Themen