Didier Drogba verlässt Galatasaray

Drogba-Galatasaray_190514_teaser_gr_thmerged.jpg

Seit Januar 2013 spielt Didier Drogba für Galatasaray Istanbul. Jetzt hat der Ivorer bekannt gegeben, das er seinen im Juni auslaufenden Vertrag bei den Löwen nicht verlängern wird und er den Verein verlassen werde.

Am Samstag beim Spiel gegen Kayseri Erciyesspor lief Droba zum letzten Mal für die Löwen in der Türk Telekom-Arena auf. In einem Interview mit dem Galatasaray Fernsehsender GS TV spricht er über seine Zeit bei dem türkischen Tradtionsverein.

Der 36-jährige Kapitän der ivorischen Nationalmannschaft sagte, dass er viele schöne Momente bei Galatasaray erlebt hat. Besonders die fanatischen Fans der Löwen werden ihm in Erinnerung bleiben.

Auf die Frage, was er von seiner Zeit bei den Löwen mitnimmt, sagte Drogba, das es ein großes Gefühl war, einen Verein wie Galatasaray vertreten zu haben. "Alle Menschen in der Türkei haben mich respektiert, das hat mich sehr glücklich gemacht. Es ehrt mich sehr, weil es über die Grenzen des Fußballs hinausging", so der Ivorer weiter.

Enttäuscht war Drogba von den Menschen, die behaupteten er sei nur wegen des Geldes zu Galatasaray gewechselt. Auch die Meinung einiger Fans, im Champions League Spiel gegen seinen Ex-Club Chelsea nicht alles gegeben zu haben, hat ihn hart getroffen.

Zum Abschluss fügte Drogba hinzu, dass er die Galatasaray Fans nie vergessen werde und egal wo er hingehe, Galatasaray in seinem Herzen immer dabei sein wird.

Verwandte Themen