Derya Durmaz in Cannes ausgezeichnet mit Ziazan

derya-durmaz-ziazan_2200514_teaser_gr_thmerged.jpg

In Cannes gab es zwei Preise für den türkischen Film. Schauspielerin Derya Durmaz, Drehbuchautorin und Regisseurin des Kurzfilms Ziazan, ist beim Kurzfilmwettbewerb in Cannes mit dem Jury- und dem Zuschauerpreis ausgezeichnet worden.

Die Begründung der Jury zur Auszeichnung: Ziazan sei wegen der Fantasie der Regisseurin und des Hauptdarstellers erfolgt, weil sie den Film für den Zuschauer zu einem Abenteuer mache. Mit den verliehenen Kurzfilm-Preisen (Diversity in Cannes) will man auf den Filmfestspielen außergewöhnliche Filme unterstützen. Ziazan wurde auch beim Atif Yilmaz Kurzfilmwettbewerb mit dem ersten Preis ausgezeichnet.

Winter Sleeper, der neue Film von Nuri Bilge Ceylan, der in Cannes als der Favorit auf die Goldene Palme galt. Verfehlte die Goldene Palme, wurde aber an der Croisette mit dem Preis für die Beste Regie und dem Großen Preis der Jury ausgezeichnet.

„Winter Sleep“ erzählt die Geschichte von Menschen im ländlichen Kappadokien, deren Leben geradezu stillsteht. Istanbul, ihr pulsierender Sehnsuchtsort wird von ihnen jedoch nie erreicht.