Deniz Seki: Ärger mit Bikini-Fotos

deniz_seki_250612_teaser_collage.jpg

Bei einer 90er-Party in einem Istanbuler Einkaufszentrum machte Deniz Seki ihrem Ärger Luft. Die Popsängerin behauptete, dass ihre Bikini-Aufnahmen aus Bodrum von der Regenbogenpresse per Photoshop dicker gemacht wurden.

"Für diese ekelhaften, fetten Fotos soll ich mich nicht schämen, sondern ihr! Ihr seid boshaft! Ihr könnt mich nicht wie eine stillende Frau darstellen. Diese Fotos könnt ihr nicht abdrucken! Und wenn ihr sie abdruckt, könnt ihr nicht "Meeresqualle" darunter schreiben! Außerdem sind wir keine Models! Wir sind Menschen mit Liedern, Menschen, die ihren Beruf ausüben. Wenn das so weitergeht, wird bald kein Künstler mehr mit euch reden!", sagte Deniz Seki.