Demet Akalin verklagt ihren Arzt

Demet-Akalin-210314_collage.jpg

Nach ihrer Hochzeit mit „>Okan Kurt hatte Popsängerin Demet Akalin gesagt, dass sie sofort schwanger werden wolle. Zugunsten ihrer Karriere schob die 38-jährige Sängerin eine Schwangerschaft immer wieder auf.

Vor anderthalb Monaten sind Demet Akalin und Okan Kurt Eltern geworden. Töchterchen Hira kam an einem Dienstagmorgen um 09:55 per Kaiserschnitt zur Welt. Akalin schrieb nach der Geburt über soziale Medien: "Wir haben unsere kleine Hira in Gesundheit auf unseren Arm bekommen. Vielen Dank für die Gebete und die guten Wünsche."

Doch die Sängerin plagen seit ihrer Kaiserschnitt-Endbindung Schmerzen im Unterleib. Nach der Geburt von Hira wollte sie eigentlich zurück zur Musik und zu einem normalen Lebensalltag, doch die Schmerzen lassen es nicht zu.

Der Arzt, der ihre den Kaiserschnitt setzte, habe ihr auf Nachfrage gesagt, dass es sich um einen vorübergehenden Schmerzzustand handle und ihr empfohlen sich noch eine Weile zu gedulden, bis die Schmerzen weg sind. Bei ihren Recherchen habe sie dann aber festgestellt, dass auch andere Frauen nach der Endbindung vom gleichen Arzt unter denselben Beschwerden leiden, wie sie. Viele der Frauen seien mit einer Anzeige gegen den Arzt vorgegangen. Sie habe sich nun den Frauen angeschlossen und ebenfalls Anzeige gestellt.