Bundesregierung: Patriot-Raketen für Türkei beschlossen

patriot-flugabwehrraketen-tuerkei_261112_teaser_gr_thmerged.jpg

Bundesaußenminister Guido Westerwelle sagte nach der Entscheidung der NATO über die Verlegung von Luftabwehrraketen an die türkisch-syrische Grenze, dass Patriot-Raketen in die Türkei entsendet werden. Westerwelle betonte jedoch, dass nach dem Beschluss des Bundeskabinetts nun der Bundestag am Zug sei. Dieser werde vermutlich kommende Woche über das bis Januar 2014 laufende Mandat entscheiden.

Westerwelle sagte zudem: "Die NATO steht entschlossen hinter ihrem Bündnispartner Türkei. Diese Haltung ist auch ein klares Signal an Assad."

Die Patriot-Raketen sind mit ihrer Reichweite von 68 Kilometern für die Abwehr von Raketen-, Flugzeug- oder Drohnenangriffen geeignet. Der Einsatz soll ausschließlich dem Schutz der Türkei dienen. Zur Durchsetzung einer Flugverbotszone über Syrien dürfen die Raketen nicht eingesetzt werden. Patriot Flugabwehrraketen Türkei

Verwandte Themen