Bundespräsident: Muslime Teil von Deutschland

bundespraesident-muslime_241012_teaser_gr_thmerged.jpg

Gauck war einst Pfarrer und es war vorgestern in seinem Leben das erste Mal, dass er eine Moschee besuchte. Bei dem Moscheebesuch war auch Berlins regierender Bürgermeister Klaus Wowereit dabei. Der Bundespräsident informierte sich über die Moschee und über die Gebete der Muslime. Der Imam Dursun Atak las ein Gebet und die Übersetzung vor.

In einer Rede bezeichnete der Bundespräsident nicht den Islam, sondern die Muslime als Teil der deutschen Gesellschaft. Sein Vorgänger, Ex-Präsident Christian Wulff, hatte den Islam als Teil Deutschlands bezeichnet. Die Muslime in Deutschland hatten sich enttäuscht über die Worte von Gauck zum Islam gezeigt. Doch der Besuch der Moschee in Berlin und seine Worte waren nun für Muslime in Deutschland umso bedeutender. Bundespräsident Muslime, Damla Bingöl