Bulgarisch-Türkische Grenze: Korruption

grenze-050612_teaser_gr_thmerged.jpg

In den vergangenen Tagen wurden an den Grenzübergängen in Svilengrad und Kapitän Andreewo (Türkischer Zoll gegenüber von Kapikule) alle Zollbeamten einer Prüfung auf Bestechlichkeit im Dienst unterzogen. 17 Prozent der geprüften Beamtem haben die Prüfung nicht bestanden. In einem Testverfahren wurde die Ehrlichkeit der Beamten geprüft. Es zeigte ich, dass rund 40% der geprüften Personen mit dem Wertesystem ein gestörtes Verhältnis haben.

Die Zollbehörde der Region Svilengrad an der bulgarisch-türkischen Grenze gab das offizielle Ergebnis der Untersuchung bekannt: 17% der 270 Zollbeamten seien bei der Korruptionsprüfung durchgefallen.

Aus gegebenem Anlass musste der Generaldirektor der Zollagentur, Vanö Tanov, den Grenzübergang Kapitän Andreewo, welches ich direkt gegenüber von Kapikule (Türkischer Zoll) befinden, besuchen und die türkischen Kollegen sowie die Medien über eine Schmiergeldaffäre informieren. In diesen seien laut Ermittlung zahlreiche Zöllner aus dem Bezirk verwickelt.

Verwandte Themen