Brötchen, Brezel und Bratwürste von Ahmet

Ahmet_110810_teaser_gr_thmerged.jpg

Deutsche Brötchen und Brezeln sind der Renner in Sydney. Sieben Filialen seiner "Lüneburger German Bakery" nennt der Einwanderer Ahmet Yaltirakli sein!

Ahmet wurde in Istanbul geboren, ist in Köln aufgewachsen und lebt nun seit acht Jahren in Sydney. Der Herkunft nach ist er ein Türke, dem Pass nach ein Deutscher und in seinem Herzen aber ein Australier.

Noch vor ein paar Jahren hatte Ahmet Yaltirakli "keine Ahnung, wie man Brot backt". Heute kann er allein am Geruch erkennen, ob ein "Oberländer" oder ein "Bauernvesper" vor ihm auf dem Tisch liegt. Doch sein heutiger Erfolg kommt nicht von ungefähr, erinnert sich Ahmet schmunzelnd an seine Anfänge als Selbständiger.

Ahmet begann seine Selbständigkeit in Australien mit Schmuck. Er lief von Geschäft zu Geschäft und bot seine Kollektion an. Nach ein paar Monaten gab er auf und schickte den aus Köln importierten Schmuck zurück. Dann vermittelte ihm ein türkischer Freund eine Franchise-Lizenz bei "Australian Homemade" für eine Eisdiele. "Das ging völlig in die Hose."

Bevor die Ersparnisse aufgebraucht waren, fiel Ahmet auf, was allen Zuwanderern nach einer Weile auffällt: dass es in Australien "kein ordentliches Brot" gibt. Er flog nach Deutschland, sprach mit Herstellern und Exporteuren, schaute sich bei Kamps und Merzenich um, und als er dann wieder im Flugzeug nach Sydney saß, war ihm klar, wie es gehen müsste.

Zwei Tage vor Weihnachten 2005 machte er seine erste Bäckerei auf, im Queen Victoria Building, einer 100 Jahre alten Shopping Mall in bester Innenstadtlage. Die "Lüneburger German Bakery" bot ein Dutzend in Australien unbekannter Brotsorten an, dazu Croissants und Kuchen. Auf den Namen "Lüneburger" kam er, weil es etwas sein sollte, das "deutsch klingt und einen Umlaut hat".

Tagsüber managt der 47 jährige seine sieben Bäckereien, nachts träumt er von Brötchen und Bretzeln, Apfeltaschen und Schokohörnchen. Sein Geschäft möchte er weiter ausbauen und bietet jetzt Bratwürste an.

Quelle: Spiegel

Verwandte Themen