Bosch investiert in der Türkei

Bosch-Tuerkei_130614_teaser_gr_thmerged.jpg

Die Robert Bosch GmbH will auch in Zukunft auf den Wachstumsmarkt Türkei setzen und seine Investitionen in den türkischen Werken erhöhen. In diesem Jahr plant der deutsche Automobilzulieferer und Hersteller von Elektrowerkzeugen und Haushaltsgeräten rund 135 Millionen Euro in den Ausbau seiner Türkeigeschäfte zu investieren.

Im vergangenen Jahr hat Bosch Türkiye Waren im Gesamtwert von rund 1,1 Milliarden Euro aus der Türkei exportiert, sagte der General Manager von Bosch Türkei, Steven Young. Im laufenden Jahr soll der Export um 11 Prozent steigen, erwartet Young.

Insgesamt hat die Robert Bosch GmbH schon rund 2 Milliarden Euro in die Türkei investiert. Von den geplanten 135 Millionen Euro Investitionen in 2014 soll das Werk für Automobilsysteme in der Provinz Bursa den Großteil erhalten.

In seinen fünf türkischen Produktionsstandorten in der Türkei beschäftigt Bosch über 8200 Mitarbeiter. Weltweit hat der Konzern über 280.000 Mitarbeiter und erzielte 2013 einen Gesamtumsatz von rund 46 Milliarden Euro.