BMW-Fahrer haben öfter Sex

bmw_sex_040504_teaser_gr_thmerged.jpg

Eine unter 2.253 Autofahrern und Autofahrerinnen zwischen 20 und 50 Jahren durchgeführte Umfrage der Zeitschrift "Men’s Car" hat ergeben, dass BMW-Fahrer am häufigsten Sex haben. Neben der "Freude am Fahren", die ihnen die Marke in der Werbung verspricht, haben sie von allen Autofahrern auch noch den meisten Sex: 2,2 Mal pro Woche.

Platz zwei teilen sich Audi- und Mini-Fahrer (2,1/Woche). Sex-Schlusslicht sind die Porschefahrer (1,4), die jedoch zumeist älteren Semesters sind. Bei den Damen sind die Fahrerinnen französischer Fabrikate am aktivsten (2,1).

Auch die Lenkerinnen von italienischen Autos sowie Fahrzeugen der Marke Audi sind sehr aktiv (2,0). BMW-Fahrerinnen rangieren auf Rang vier (1,9), Mercedes- (1,4) und Porsche-Fahrerinnen (1,2) stehen ganz unten in der Liste.

Schwedisches Glück Als überraschend bezeichneten die Studienautoren das "Lustprofil" von Saab und Volvo: Der Schein biederer Familienkutschen täusche, hinterm Steuer seien die "sexuell glücklichsten" Männer und Frauen zu finden. Schwedenstahl verführe außerdem zu "Ausdauerrekorden": "Schlafft der ‚Italiener‘ schon nach 4,9 Minuten ab, ist der Schweden-Fahrer immer noch voll in Fahrt (7,3 Minuten)", berichtet "Men’s Car".

Die genaue Liste der Sex-Häufigkeit nach Marken sieht so aus (Marke: Männer / Frauen): BMW: 2,2 / 1,9 Mini: 2,1 / 1,8) Audi: 2,1 / 2,0) Smart: 2,0 / 1,7) Italiener: 2,0 / 2,0) Franzosen: 1,9 / 2,1) VW: 1,9 / 1,8) Japaner: 1,8 / 1,9) Ford: 1,7 / 1,8) Mercedes: 1,6 / 1,4) Schweden: 1,6 / 1,8) Opel: 1,5 / 1,5) Koreaner: 1,5 / 1,7) Porsche: 1,4 / 1,2)

Verwandte Themen