Bilkay Öney wird Integrationsministerin

bilkay-oeney-050511_teaser_gr_thmerged.jpg

Sechs Wochen nach dem Sieg von Grünen und SPD bei der Landtagswahl in Baden-Württemberg hat der designierte grüne Ministerpräsident Winfried Kretschmann sein Kabinett vorgestellt. Mit Bilkay Öney wird die zweite türkischstämmige Frau ein Ministeramt in einem Bundesland übernehmen.

Öney soll ihr Amt als Integrationsministerin am 12. Mai antreten. Öney sagte, das eine schwierige Aufgabe auf sie warten würde, jedoch sei sie glücklich zur Lösung wichtiger Probleme wie Sprache, Ausbildung und Diskriminierung einen Beitrag leisten zu können.

Bilkay Öney wurde 1970 in Malatya geboren und lebt seit 1973 in Berlin. Bilkay Öney absolvierte ein Studium der Betriebswirtschaftslehre und Medienberatung. Danach arbeitete sie als Bankangestellte und als Assistentin der Geschäftsführung von TRT. Bevor sie am 17. September 2006 ins Abgeordnetenhaus gewählt wurde, arbeitete sie als Fernsehredakteurin und Moderatorin beim türkischen Fernsehsender TRT.

Von September 2006 bis Mai 2009 war Öney integrationspolitische Sprecherin von Bündnis 90/Die Grünen im Abgeordnetenhaus von Berlin. Sie wechselte jedoch anschließend zur SPD-Fraktion des Abgeordnetenhauses.

Aygül Özkan war die erste türkischstämmige Ministerin in Deutschland, die im Bundesland Niedersachsen zur Ministerin für Soziales, Frauen, Familie, Gesundheit und Integration ernannt wurde.

Bild: SPD Berlin