Bernd Girrbach tot in Fethiye aufgefunden

bernd-girrbach-290814_teaser_gr_thmerged.jpg

Laut einer Meldung von DHA wurde der deutsche Filmemacher Bernd Girrbach am Freitag (29.08) gegen 9 Uhr in einem Waldstück bei der türkischen Stadt Fethiye tot aufgefunden. Der 58-jährige wurde seit Dienstag vermisst und von der Polizei gesucht.

Der Suchtrupp hat den Deutschen am Morgen in der Nähe vom Dorf Kabak gefunden. Die Leiche des erfolgreichen Regisseurs und Filmproduzenten wird zurzeit geborgen. Über die Todesursache wurden noch keine Details bekannt.

Girrbach war zur Recherchezwecken für eine Dokumentation in die Türkei gereist. Dabei ist er am Dienstag alleine zu einer Wanderung auf dem Lykischen Pfad aufgebrochen. Gegen 14 Uhr am Dienstag meldet er sich zuletzt telefonisch bei seiner Ehefrau. Seitdem war der Kontakt zu ihm abgebrochen.

Bernd Girrbach studierte Wirtschafts- und Politikwissenschaften in Heidelberg. Anschließend arbeitete als Nachrichtenredakteur und Korrespondent für verschiedene Agenturen. Danach war er 12 Jahre lang als Rundfunk-Korrespondent der ARD in Afrika tätig. Zuletzt war Girrbach mit der Entwicklung und Konzeption von Stoffen für TV-Dokumentationen und Filmproduktionen erfolgreich.

Bildquelle: www.alongmekong.com