Aziz Sancar erster türkischer Wissenschaftler mit Nobelpreis

Aziz-Sancar-Wissenschaf-Nobelpreis_081015_teaser_gr_thmerged.jpg

Der diesjährige Nobelpreis für Chemie ging an den Türken Aziz Sancar, den Schweden Thomas Lindahl und den US-Amerikaner Paul Modrich.

Alle drei Wissenschaftler wurden für ihre DNA und Krebsforschungen ausgezeichnet. In der Begründung der Königlich-Schwedische Akademie der Wissenschaften hieß es, dass die drei Forscher auf molekularer Ebene entschlüsselt hätten, wie Zellen beschädigte DNA reparieren und die genetischen Informationen erhalten können.

Mit Aziz Sancar wurde zum ersten Mal ein aus der Türkei stammender Wissenschaftler mit dem Nobelpreis geehrt. Der in Mardin geborene Wissenschaftler studierte an der medizinischen Fakultät von Istanbul. Nach seinem Studium ließ er sich in den USA nieder. Dort schaffte er es, als dritter Türke in die US-Wissenschaftsakademie.

Aziz Sancar sagte im Interview mit dem Nobelkomitee nach der Bekanntgabe seiner Auszeichnung: "In der Türkei wurde ich schon öfter gefragt, wann ich endlich den Nobelpreis gewinnen werde. Daher bin ich sehr glücklich und auch stolz für mein Land."

Der 69-jährige Sancar setzt seine Tätigkeit am Lehrstuh für Biochemie und Biohysik an der Universität von North Carolina in Chapel Hill fort. Dort schrieb er etwa 300 wissenschaftliche Artikel.

In 2006 hatte der türkische Autor Orhan Pamuk als erster Türke den Nobel-Literaturpreis erhalten.