Aygül Özkan ist erste muslimische Ministerin

oezkan_280410_teaser_gr_thmerged.jpg

Mit den Worten "So wahr mir Gott helfe" wurde Aygül Özkan als erste muslimische Ministerin in Deutschland vereidigt. Der Niedersächsische Ministerpräsident Christian Wulff stellte die 38-jährige Aygül Özkan am Montag (27.04) als neue Ministerin für Soziales und Integration vor.

Aygül Ökzan hatte in den letzten Tagen durch ihre Äußerungen über ein Verbot von Kruzifixen in Schulen Schlagzeilen gemacht.

Die Mitglieder der CDU und FDP stimmten bei der Wahl für Aygül. Auch Özkan schwörte bei ihrer Vereidigung wie üblich mit den Worten "So wahr mir Gott helfe" auf Gott.

Das Ministerium gab eine Stellungnahme heraus, dass Özkan damit den einen, einzigen Gott meine, der sowohl in der jüdischen Religion, als auch im Christentum und im Islam das Oberhaupt darstellt. Özkan fühle sich den Werten der CDU verpflichtet.

Bild: CDU Niedersachsen