Aydin Dogan will Atlantic-Hotel kaufen

aydin-dogan_300511_teaser_gr_thmerged.jpg

Aydin Dogan, der türkische Milliardär soll sich laut "Bild"-Zeitung für das Atlantic Hotel an der Binnenalster Hamburgs interessieren.

In den vergangenen Jahren sorgte das traditionsreiche Hotel für Negativschlagzeilen. 2008 verlor es seinen Status als Fünf-Sterne-Hotel, weil Qualitätsstandards fehlten. Im Mai 2010 erstickte der Vorsitzende des Atlantic Hotels Dieter Bock beim Essen in den Hotelräumlichkeiten.

Das Hotel soll laut Meldungen zum Verkauf stehen. Potenzieller Käufer ist angeblich der türkische Medienunternehmer Aydin Dogan (75). Die Unternehmensgruppe von Aydin Dogan ( Dogan Holding) ist an diversen türkischen Unternehmen beteiligt. Unter anderem hielt sie Anteile in Höhe von 54,17 Prozent an Petrol Ofisi, die sie kürzlich an den börsenotierte Ölkonzern OMV veräußerte.

Wie die "Bild" weiter berichtet, will Dogan das Atlantic Hotel im Paket mit vier weiteren Top-Hotels der "Kempinski"-Gruppe in Dresden, Berlin, Frankfurt und Eltville erwerben. Ein Gesamtkaufpreis von rund 380 Millionen Euro kursiert aktuell in den Medien.