Arçelik eröffnet F&E-Zentrum in Cambridge

Arcelik_290615_teaser_gr_thmerged.jpg

Der börsennotierte türkischer Hersteller von Haushaltsgeräten Arçelik A.S. ist weiter auf Expansionskurs. Der Konzern, zu dem unteranderem auch die Marke Beko gehört, wird in England demnächst ein Forschungs- und Entwicklungszentrum in Betrieb nehmen.

Der zur zur Koç Holding gehörende Konzern vertreibt Haushaltsgeräte in über 100 Ländern. Arçelik A.S. hat 14 Produktionsstätten in 5 Ländern (Türkei, Russland, Rumänien, China und Südafrika) und beschäftigt weltweit rund 19.000 Mitarbeiter.

Um seine Marktposition in Europa auch in Zukunft weiter zu stärken, wird das Unternehmen ein F&E-Zentrum in Cambridge in Betrieb nehmen. Der Schwerpunkt soll in England dabei auf Software-Design, neue Materialien und fortschrittliche Fertigungstechnologien gesetzt werden.

Arçelik A.S. betreibt in der Türkei insgesamt 8 Forschungs- und Entwicklungszentrum, sowie eins in Taiwan. Insgesamt arbeiten in den F&E-Zentren mehr als 1000 Mitarbeiter. Das F&E-Zentrum in Cambridge soll noch in diesem Jahr seine Arbeit aufnehmen. Dazu werden zurzeit Mitarbeiter rekrutiert.

Lord Janvrin, der Handelsgesandte des britischen Premierministers für die Türkei, freut sich auf die Eröffnung des F&E-Zentrums in Cambridge. Arçelik wird damit seine F&E-Aktivitäten in Grossbritannien auszuweiten und dabei helfen, neue und innovative Haushaltsgeräte zu entwickeln und dadurch seine Position als bedeutender Haushaltsgeräte-Hersteller auf dem globalen Markt zu festigen, sagte Janvrin.

Verwandte Themen