Ajda Pekkan im Rollstuhl

ajda-pekkan-100913_collage.jpg

Die türkische Pop-Diva Ajda Pekkan wurde auf dem Istanbuler Flughafen Atatürk mit einem Rollstuhl rausgefahren. Begleitet wurde die Sängerin von ihrer Schwester Semiramis Pekkan. Ajda traf mit einer Maschine der türkischen Fluggesellschaft Turkish Airlines aus Chicago ein.

Bei ihrer Ankunft sagte Pekkan vor Journalisten, dass es ihr gut gehe und man sich keine Sorgen machen müsse. Zu ihrem Gesundheitszustand sagte sie, sie habe sich einer Operation unterzogen. Die Operation sei gut verlaufen. Nach der OP habe sie sich zwei Wochen in den USA erholt, bevor sie den Rückflug angetreten ist. Es sei nichts Besorgniserregendes. Sie müsse jetzt nur mehr auf sich achten. Danach fuhr Ajda Pekkan mit ihrer Schwester vom Flughafen ab.

Die 68-jährige Pop-Diva wurde 2013 von der französischen Regierung mit dem Orden der Ehrenlegion (Legion d’honneur) ausgezeichnet. Den Orden erhält sie für einen Auftritt am Anfang ihrer langen Karriere. Damals trat Ajda Pekkan als erste türkische Sängerin im berühmten Konzertsaal Olympia in Paris auf.