Abidin ist „Popstar-Türkiye“

abidin_080204_collage.jpg

Nach 13 Wochen steht nun fest, die Türkei hat einen neuen „Popstar“. Der bisher erfolgreichste Kandidat Abidin, der seit Beginn der Unterhaltungsshow kein einziges Mal abgewählt und in das „rote Zimmer“ versetzt wurde, ist nun das neue Idol der türkischen Pop-Szene. Der talentierte Sänger wurde mit knapp 53 Prozent der Zuschauerstimmen zum „Popstar“ gewählt, während Firdevs, seine Rivalin und angebliche Freundin, mit erstaunlich guter Performance und immerhin 48 Prozent der Stimmen den zweiten Platz einnehmen konnte. Im Anschluss an die letzte Fernsehaufzeichnung am vergangenen Samstagabend sang der frischgebackene Sieger Abidin mit Firdevs und allen anderen Ex-Kandidaten von „Popstar Türkiye“ den Song „Pamuk Kalbinden Tasiniyorum – Ich ziehe aus deinem zärtlichen Herz weg“.

Sie lieben sich, sie lieben sich nicht! Weil das Showformat „Popstar Türkiye“ so gut läuft, hat sich der türkische Privatsender Kanal D am vergangenen Freitag kurzer Hand etwas einfallen lassen: Er ließ die beiden Finalisten Firdevs Günes und Abidin Özsahin ein vorletztes Mal auftreten, bevor sie beim großen Showdown am kommenden Freitag gegeneinander singen werden. Dabei ist die Türkei um eine quotenträchtige Lovestory reicher geworden. Denn wie der als Tarkan-Verschnitt beschimpfte Abidin Özsahin der Jury gestand, ist er in die Finalistin Firdevs verliebt. Den Rat der Jury, der Liebe zu Liebe auf den nächsten Auftritt zu verzichten, möchte er aber nicht beherzigen. „Ich trenne Liebe von Arbeit“, so seine Antwort. Rückdeckung erhielt er auch von Zerrin Özer, die für Popsängerin Deniz Seki als neues Jury-Mitglied eingesprungen ist: „Ein Mann hat seiner Frau immer einen Schritt voraus zu sein.“

Firdevs Günes hingegen gibt sich bedeckt. Zum momentanen Zeitpunkt wolle sie sich nur auf das Finale der Sendung konzentrieren. „Meine Nerven liegen blank. Ich möchte mich nicht äußern. Mein Leben lang habe ich Entbehrungen hinnehmen müssen. Ich bin ohne Mutter aufgewachsen, aber glücklicherweise schicken mir heute alle Mütter dieses Landes positive Botschaften. Deshalb fühle ich ihnen gegenüber auch eine große Verantwortung und werde schweigen. Was ich auch sagen würde, man würde es falsch interpretieren“, so die gelernte Frisieurin.

Hinter den Kulissen von „Popstar Türkiye“ wird allerdings gemunkelt, dass Abidin Özsahins Interesse an der hübschen Finalistin nicht echt sein kann, weil er angeblich auf Männer steht. Özsahin sei nämlich mit einem Transsexuellen verheiratet. Die Zeremonie soll von einem islamischen Vorbeter vorgenommen worden sein. Sein Kommentar zu dieser Angelegenheit: „Ich bin auf jedes Gerücht gefasst. Das wird bestimmt nicht das letzte sein.“