3M investiert in Standort Türkei

3m-tuerkiye_030815_teaser_gr_thmerged.jpg

Der Multi-Technologiekonzern mit Hauptsitz in St. Paul/Minnesota in den Vereinigten Staaten investiert weiter kräftig in den Standort Türkei. Zurzeit wird ein "Super Hub" in Corlu in der Region Marmara gebaut.

Dort sollen nach der Fertigstellung im Jahr 2016 mindestens 1000 Arbeitsplätze entstehen. Von dem neuen Standort sollen die Schwellenländer in Europa, dem Mittleren Osten und Nordafrika bedient werden, sagte der Direktor für industrielle Produkte von 3M Türkei, Zafer Kasikara.

Insgesamt will 3M an dem Standort in den nächsten Jahren 500 Millionen USD investieren. Die Produktionskapazität und der Export von 3M Türkei soll durch den Standort erheblich gesteigert werden, sagte Kasikara. Es wird mit einem jährlichen Umsatz von bis zu einer Milliarde US-Dollar gerechnet.

3M hatte erst im März dieses Jahres ein Kundeninnovationszentrum in Istanbul eröffnet. Das Unternehmen produziert schon seit 1992 in der Türkei und exportiert von dort Waren in fast 40 Ländern.