29.06.2011

Brand-Kulturverein_290611_teaser_gr_thmerged.jpg

Türkei Wirtschaft entwickelt sich ohne politischen  Beeinflussungen Vorsitzende des Verbandes türkischer Industrieller und Unternehmer (TÜSİAD) Ümit Boyner, die in Rom die jüngsten Entwicklungen in der Türkei bewertete erklärte, dass die türkische Wirtschaft sich unabhängig von politischen  Beeinflussungen entwickelt. Boyner sagte: „Wir haben Glück, weil unsere Wirtschaft nicht mehr so sehr, wie in der Vergangenheit von der Politik beeinflusst wird. Jetzt haben wir eine sehr leistungsfähige Wirtschaft. Um sie fortzusetzen brauchen wir jetzt einen Konsens zwischen den Parteien und eine Harmonie im Parlament.“

TÜSİAD Vorsitzende Ümit Boyner unterstrich im Rahmen ihres Italien Besuches auch den wachsenden Handelsvolumen zwischen der Türkei und Italien und die Unterstützung der Arbeitswelt im Hinblick auf den EU Vollmitgliedschaftsprozess der Türkei. SABAH – 29/06/2011

Das türkische Parlament trat zusammen Nach den Parlamentswahlen am 12. Juni trat die Türkische Große Nationalversammlung unter Leitung des ältesten Abgeordneten, Oktay Ekşi zusammen. Die meisten der Abgeordneten der 24. Legislaturperiode legten gestern ihren Eid ab. Die Republikanische Volkspartei CHP, die stärkste Oppositionskraft, erklärte am Dienstag kurz vor der Vereidigung der neu gewählten Abgeordneten in Ankara, ihre Politiker würden den Eid verweigern, um ihren Protest zu zeigen. Auch die als unabhängige Kandidaten gewählten Abgeordneten der BDP wollen das neue Parlament boykottieren. Die AK Partei hat damit  327 Abgeordnete im 550 Sitze-Parlament in Ankara, die CHP 135 Sitze, die rechtsnationalistische MHP 53. Die unabhängigen Abgeordneten aus den Reihen der BDP verringern sich auf 35 Personen.

Das Plenum der Türkischen Großen Nationalversammlung wird seine Betätigungen bis Abschluss der Eidablegung fortsetzen. Nach dem Abschluss der Eidablegung wird der Kalender für die Wahl des 25. Parlamentspräsidenten in Kraft treten. Anschließend wird das Parlament für die Tätigkeit des Parlamentspräsidenten in eine 6-tägige Pause gehen. In dieser Zeit werden die Kandidaten festgelegt. Die Wahl des Parlamentspräsidenten wird voraussichtlich am 4. Juli stattfinden.

Im Rahmen dieses Prozesses wird auch das neue Kabinett gebildet und in der kommenden Woche voraussichtlich das Regierungsprogramm dem Parlament eingereicht werden. ALLE ZEİTUNGEN – 29/06/2011

Eckart Cuntz über die Türkei Die Amtszeit des deutschen Botschafters in Ankara, Eckart Cuntz ist zu Ende. Cuntz bewertete seine 5 Jährige Amtszeit in der Türkei. Cuntz, der in ein paar Tagen nach Deutschland zurückkehren wird, sagte, dass sich während seiner Amtszeit die Türkei im positiven Sinne verändert  hat. “Die Türkei hat mich in dieser Zeit sehr beeindruckt. Es ist unmöglich, dass man die Entwicklungen und auch die Zukunft des Landes nicht bewundert. Der Handel zwischen der Türkei und Deutschland hat zugenommen. Das Handelsvolumen zwischen den beiden Ländern erreichte im April einen Aufschwung von 40 Prozent. Diese Zahlen sind sehr wichtig. Dies ist ein Zeichen für die schnelle Entwicklung. Die Türkei gewinnt an Bedeutung für Deutschland  und Deutschland wird immer Bedeutender für die Türkei,” so Cuntz.

Auf eine Frage, was ihn in der Türkei am meisten überrascht hat antwortete Cuntz “ Ich habe in der Türkei sehr viele Sachen erlebt. Ich kann sagen, dass sich meine Vorurteile verringert haben. Ich habe zum Beispiel gesehen wie aktiv die Frauen in der Türkei sind. Besonders im Bereich der Medien, Universitäten und sogar im Maschinenbau. Die türkischen Frauen sind im Maschinenbau noch aktiver als deutsche Frauen. “

Cuntz führte seine Äußerungen fort und sagte “In Europa Weiß man endlich, dass die Türkei ein sehr wichtiges Land und dank ihrer geographischen Lage ein wichtiger Stabilitätsfaktor ist.“ TÜRKİYE – 29/06/2011

MÜSİAD Delegation im Iran Eine Delegation des Verbandes unabhängiger Industrieller und Unternehmer in der Türkei (MÜSİAD), die zwischen den 24.-27. Juni zu einigen Kontakten nach Iran reiste, schloss mehrere Geschäftsverbindungen in Bereichen wie Maschinenunternehmen, Baubranche, Tourismus und Lebensmittel ab. Die Investitionsprotokolle werden in kurzer Zeit implementiert, hieß es laut der Erklärung MÜSİADS. SABAH – 29/06/2011

Rekord: 67.000 Passagiere kamen in Antalya an Gestern (28.06.2011) gab es einen Rekord am Flughafen Antalya. Insgesamt 902 Flugzeuge landeten und starteten innerhalb von 24 Stunden. 67.000 Passagiere kamen an den internationalen Terminals an, und 69.000 starteten von dort. Bei den Inlandsflügen waren es 9.500 bzw. 10.300 Passagiere. Alle 90 Sekunden landete eine Maschine. Im Juli und August wird es einen neuen Rekord geben: Statt 45 Maschinen werden dann 60 Maschinen in jeder Stunde abgefertigt.

Türkischer Kulturverein in Brand gesteckt Ein türkischer Kulturverein wurde in Elmshorn in Schleswig-Holstein in Brand gesteckt. Dabei wurden 16 Besucher des Vereins verletzt. Der Brandstifter, ein Deutscher,  wurde festgenommen.

Der Mann sei in der Nacht zum Montag mit einem Kanister Benzin in den türkischen Kulturverein „Türk Kültür Evi“ gestürmt, habe den Sprit verschüttet und angezündet. Das Feuer brach im Erdgeschoss des dreistöckigen Mehrfamilienhauses aus und konnte nach langen Bemühungen der Feuerwehr gelöscht werden.

Der Brandstifter habe neben dem Kulturverein gewohnt und bereits zuvor die Besucher mit einem Messer attackiert. Der alkoholisierte 41jährige Brandstifter wurde kurz nach der Tat festgenommen.