28.11.2014

tuerkei-handelspartner_281114_teaser_gr_thmerged.jpg

Türkei: Deutschland größter Handelspartner Das Außenhandelsdefizit der Türkei ist auf sechs Milliarden 252 Millionen Dollar zurückgegangen. Der Export stieg auf 7,3 Prozent.

Das Türkische Statistische Amt veröffentlichte die Außenhandelszahlen für den Monat Oktober. Das Außenhandelsdefizit ist im Oktober des laufenden Jahres um 15,8 Prozent von 7,429 Mrd. auf 6,252 Mrd. US-Dollar zurückgegangen. Der Export stieg, im Vergleich zum Oktober 2013 um 7,3 Prozent auf 12,933 Mrd. US-Dollar, der Import ging um 1,5 Prozent auf 19,185 Mrd. US-Dollar zurück. Der Export in die Europäische Union stieg um 8,1 Prozent. Größter Handelspartner der Türkei ist weiterhin Deutschland. Größter Importpartner der Türkei ist China.

Wintersitzung des Hohen Militärrates Die ordentliche Wintersitzung des Hohen Militärrates ist zu Ende gegangen. Der Rat trat erstmals unter Vorsitz von Ministerpräsident Ahmet Davutoğlu zusammen. Die Ratsmitglieder haben als erstes das Atatürk-Mausoleum besucht. Die Sitzung des Hohen Militärrates fand im Quartier des Generalstabs statt. Die Ratsbeschlüsse wurden dem Staatspräsidenten zur Ratifizierung vorgelegt. In einer Erklärung wiesen die Türkischen Streitkräfte daraufhin, dass auf der Sitzung die Kriegsbereitschaft erörtert worden ist. Weitere Themen seien die Unterstützung der Sicherheitskräfte beim Kampf gegen Terroristen sowie Personal, Bildung und Logistik gewesen. Staatspräsident Erdogan gab zu Ehren von Mitgliedern des Hohen Militärrates ein Bankett.

Ein Hauch Afrika in Ankara Ein Hauch Afrika in der Hauptstadt. Auf dem „Afrika-Kulturfestival“ haben afrikanische Klänge und Tänze die Zuschauer entzaubert. Das von Solidaritätsverein der Gatten der Mitarbeiter des Außenministeriums veranstaltete Festival fand in der staatlichen Residenz statt. Des Weiteren haben die afrikanischen Speisen die Gäste entzückt. Das Festival wurde mit den Trommel- und Tanzshows kunterbunt gestaltet. Die Modenschau mit einheimischen Trachten fand großes Aufsehen. Die Einnahmen des Festivals sollen für Bildungszwecke ausgegeben werden.

Trabzonspor 3:1 Metalist Kharkiv Im zweiten Pflicht- und dem ersten Europapokalspiel Trabzonspors unter dem neuen Teamleiter Ersun Yanal lieferte die Schwarzmeertruppe eine solide erste Halbzeit ab und konnte den Gegner den gesamten ersten Durchgang über gut kontrollieren. Die erste Chance hatten allerdings trotzdem die Gäste, doch der Schuss von Homenyuk flog über die Querlatte (8.). Anschließend begann allerdings Trabzonspor mit offensiverem Fußball, dennoch tat man sich schwer bei dem Herausspielen vielversprechender Torchancen.

Galatasaray spricht mit Hamzaoğlu Galatasaray hat sich von Cesare Prandelli getrennt, dies aber offiziell nicht bestätigt.Mit Fatih Terim spricht Galatasaray nicht. Das ist das einzige offizielle Statement, dass die Löwen bisher zur Nachfolge von Cesare Prandelli gemacht haben. Am Freitag Vormittag dementierte der Club, dass man sich mit dem Nationaltrainer getroffen habe. Dabei ist offiziell immer noch Cesare Prandelli der Trainer. Die KAP-Meldung zu dessen Entlassung fehlt bisher, offenbar wird noch um die Abfindung gefeilscht. Dass der Italiener gehen muss, steht aber bereits fest und wurde wohl am Donnerstagabend auf einer Vorstandssitzung endgültig beschlossen.

Am Wochenende soll aber Gerüchten zufolge noch Torwarttrainer Claudio Taffarel die Mannschaft gegen Gaziantespor betreuen. Hamzaoğlu wäre auf jeden Fall eine interessante Alternative. Er könnte der Mannschaft möglicherweise die Struktur zurückgeben, die sie seit dem Abgang von Terim verloren zu haben scheint.

(Quelle: Generaldirektion für Presse und Information, Türkei Fußball, DHA, TRT in Ankara)