27.03.2014

tuerkei_goldman-sachs_270314_teaser_gr_thmerged.jpg

Investmentbank Goldman Sachs will Vertretung in der Türkei eröffnen Das weltweit tätige Investmentbanking und Wertpapierenunternehmen Goldman Sachs mit Sitz in New York will in der Türkei eine Vertretung eröffnen. Nach Angaben von Finanzminister Mehmet Simsek habe Goldman Sachs beim Bankenaufsichtsrat einen Antrag gestellt und anschließend mit den Vorbereitungen begonnen. Mit Vertretern von Goldman Sachs aus der Vertretung in London sei bereits mit Gesprächen zur Eröffnung einer Vertretung in der Türkei begonnen worden.

In einem Fernsehprogramm bestätigte Simsek heute den Antrag eines weltweit großen Investmentbankings beim Bankenaufsichtsrat über die Öffnung einer Vertretung. Dies sei von Sicht des Investmentbanking der erste Schritt, so Finanzminister Simsek.

Internationale Messe für Messe Naturstein Der Reichtum der Türkei an Messe Naturstein ist auf dieser Messe. Die zweitgrößte Messe in ihre Branche, die „Internationale Messe für Messe Naturstein und Technologien“ wird in Izmir ihre Pforten mit Rekordbeteiligung eröffnen. Die Türkei hat mit der Vielfalt an Marmorsteinen einen verdienten Ruhm. Dieser Reichtum soll in Izmir wieder vor die Augen geführt werden.

Das Herz des Marmorsektors schlägt jedes Jahr auf dieser Messe. In diesem Jahr soll die Messe zum 20. Mal veranstaltet werden. Insgesamt 14 Tausend natürliche Steine aus ganz Türkei sollen die Stände schmücken. An der Messe werden 1.187 Firmen, darunter 275 ausländische Unternehmen teilnehmen. Der Sektor ist vom Interesse sehr zufrieden und hat dementsprechend auch hohe Erwartungen.

Mavi Marmara Prozess
Die 5. Gerichtsverhandlung im Mavi Marmara Prozess zum israelischen Angriff auf das türkische Hilfsschiff, bei dem 9 Menschen ums Leben kamen, findet im Istanbuler Gericht in Çağlayan statt. Die Verhandlung, die um 10 Uhr begann, wird mit der Anhörung der türkischen Passagiere fortgesetzt, die sich damals auf dem Schiff befanden. In dem Mavi Marmara Prozess werden vier Kommandeure, darunter der damalige israelische Generalstabschef als Anstifter verurteilt.

Fenerbahce Volleyball-Frauen siegen
Die Volleyball-Frauen von Fenerbahce haben im Hinspiel des europäischen CEV Cup-Finals das russische Team Uralochka 3:2 besiegt. Die Gelb-Blauen entschieden bei der Begegnung in Jekaterinburg die ersten beiden Sätze für sich. Beim dritten und vierten Satz behauptete sich das russische Team. Jedoch gewann die Mannschaft von Fernebahce das Match mit einem 3:2 Sieg als der letzte Satz mit 15:9 für Fenerbahce endete.

Damit sicherte sich Fenerbahce einen Vorteil vor dem Rückspiel. Die Mannschaften werden zum Rückspiel am 29. März in Istanbul erneut aufeinander treffen.

(Quelle: Generaldirektion für Presse und Information, TRT in Ankara)