23.08.2011

protest_PKK_220811_teaser_gr_thmerged.jpg

In Stuttgart demonstrierten Türken gegen Angriffe der Terrorgruppe PKK In Stuttgart haben mehrere hunderte Menschen gegen die Angriffe der Terrorgruppe PKK demonstriert. Insgesamt 600 Menschen haben an der Demonstration in Stuttgart teilgenommen.  Die Veranstalter erklärten, ihr Ziel sei es „Gemeinsam Trauer über die Anschläge in der  Türkei zu zeigen und die Stimme gegen den Terror zu erheben“. HÜRRİYET – 23/08/2011

Türkei in der Lage ist die Olympischen Spiele 2020 zu meistern Ministerpräsident Recep Tayyip Erdoğan sagte, dass die Türkei in der Lage ist die Olympischen Spiele 2020 zu meistern. Erdoğan gab gestern Abend für 400 Sportler in 50 Branchen in dem sie Medaillen gewonnen haben, ein Iftar-Essen (islamisches Fastenbrechen). Erdoğan betonte beim Essen, das Istanbul für die Austragung der Olympiade die geeignetste Stadt ist. Erdoğan sagte, „Es geht nicht nur darum Gastgeber der Olympiade zu sein, sondern den Friedenswillen und die Gerechtigkeit der Türkei auf der ganzen Welt zu verbreiten. Lasst uns mit dieser Synergie, die Fackel des Friedens und Freundschaft von Istanbul aus zünden.“ SABAH – 23/08/2011

Einladung von Parlamentspräsident Cemil Çikek Zum Auftakt der Erarbeitung einer neuen Verfassung für die Türkei, hat Parlamentspräsident Cemil Çikek gestern eine Einladung an Verfassungsrechtler verschiedener politischer Richtungen geschickt.  An dem für den19. September anberaumten Treffen, werden namhafte Verfassungsrechtler wie Prof. Dr. Ergun Özbudun, Mehmet Turan, İbrahim Kaboğlu, Necmi Yüzbaşıoğlu, Levent Köker sowie weitere Vertreter Ziviler Organisationen teilnehmen. Laut dem Parlamentspräsidenten werde das Treffen wegweisend für  die Erarbeitung einer neuen Verfassung sein. SABAH – 23/08/2011

Aufschiebung des Berichts über die Mavi Marmara EU-Minister und Verhandlungsführer Egemen Bağış sagte nach der Aufschiebung des Berichts über die Mavi Marmara Vorfall, „Man kann die Realität nicht verbergen.“ Außerdem betonte Bağış, dass in diesem Vorfall, in internationalen Gewässern neun türkische Bürger getötet wurden. Nach Bağış hat kein Land das Recht, angehöriger andere Staaten zu töten. Was diesen Fall anbetrifft hat die Türkei einen festen Standpunkt. Bağış wies auf die Erklärungen von Ministerpräsident Recep Tayyip Erdoğan hin: „Erdoğan machte generell auf drei Punkte aufmerksam. Wen Israel eine Normalisierung der Beziehungen will, muss er sich für den Vorfall entschuldigen, für die Angehörigen der getöteten eine Entschädigung zahlen und das ungerechte und auch unrechtmäßige Embargo gegen Gaza aufzuheben.“ SABAH – 23/08/2011

Neues Modell für die Freihandelszonen Wirtschaftsminister Zafer Çağlayan sagte, dass sie ein neues Konzept erarbeiten würden, wonach sie die Freihandelszonen abschaffen und dafür Wirtschaftszonen errichten wollen. Çağlayan betonte, dass sie vor zwei Wochen Süd-Korea besucht haben, um sich ein Einblick über die Freihandelszonen zu verschaffen. Süd-Korea hat die Weltweit größte Freihandelszone.

Das neue Konzept soll in ausgewählten Regionen der Türkei errichtet werden, in dem neben Tourismus, Logistik und Verkehr auch Kommunikation und Industrie ihren Platz finden soll. SABAH – 23/08/2011

Tagung des Wirtschaftskoordinationsrat Unter der Leitung von Ali Babacan  wurde ein Wirtschaftskoordinationsrat eingerichtet, dass die Entwicklungen im Bereich Wirtschaft näher verfolgen soll. An der gestrigen Tagung des Koordinationsrates nahmen der Minister für Wissenschaft, Industrie und Technologie, Nihat Ergün, Arbeitsminister Faruk Çelik, Wirtschaftsminister Zafer Çağlayan  sowie weitere Minister wie Finanzminister Mehmet Şimşek teil. Bei der Tagung wurden Schritte zur Senkung der Arbeitslosigkeit unter die fünf Prozentmarke bis 2023 bewertet.

Daneben wurde beschlossen, ein neues Förderungsmaßnahmensystem zu erarbeiten und Berufsausbildungsprogramme für Arbeitslose zu schaffen, wodurch der Wiedereinstieg in den Berufsleben erleichtert werden soll. SABAH – 23/08/2011

Verwandte Themen